weather-image
×

Kritik wegen Demo vor Privathaus von stellvertretendem Bürgermeister

Corona-Demo in Exten: „Wollten niemanden bedrohen

EXTEN. Die unangemeldete Demonstration von zehn Personen in Exten, zeitweise vor dem Haus von Rintelns stellvertretendem Bürgermeister, hat vergangene Woche Wellen geschlagen. Nach dem Bericht unserer Zeitung meldeten sich Teilnehmer persönlich bei dem Politiker

veröffentlicht am 02.01.2022 um 17:00 Uhr

02. Januar 2022 17:00 Uhr

EXTEN. Die unangemeldete Demonstration von zehn Personen in Exten, zeitweise vor dem Haus von Rintelns stellvertretendem Bürgermeister, hat vergangene Woche Wellen geschlagen. Nach dem Bericht unserer Zeitung meldeten sich Teilnehmer persönlich bei dem Politiker

Anzeige

Sie betonten, dass sie ihn auf keinen Fall bedrohen wollten, sondern sogar sehr zufrieden mit seiner Arbeit seien. Auch gegenüber unserer Redaktion erklärt eine Teilnehmerin: „Wir wollten auf gar keinen Fall jemanden bedrohen.“ Der Spaziergang durch Exten habe nur zufällig auch an diesem Haus vorbeigeführt. „Irgendwann ist man in Exten an jedem Haus vorbeigekommen“, so die Teilnehmerin, die anonym bleiben wollte. Die Gruppe aus Exten, Uchtdorf und Strücken ist an diesem Mittwoch das erste Mal zusammengekommen, um gegen „übertriebene Corona-Maßnahmen“ zu demonstrieren. Sie distanzieren sich auch von anderen Vorfällen, wo Maßnahmen-Gegner Privathäuser von Politikern aufgesucht haben. jak

Das könnte Sie auch interessieren...