weather-image
16°
×

Karten abfotografiert

Das Stadtarchiv hat Charme – platzt aber aus allen Nähten

RINTELN. Zwei Eisenbahnbrücken über die Weser, ein großzügiges urbanes Zentrum in der Nordstadt, eine Reformsiedlung im Grünen mit dem verheißungsvollen Namen „Eigenherd“, riesige militärische Schießbahnen am Waldrand – erstaunlich, wie Rinteln heute aussähe, wenn Stadtplaner in der in ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts all ihre Visionen hätten umsetzen können. Dokumentiert sind diese Ideen auf zahlreichen Karten, die im Stadtarchiv verwahrt werden. Bereits 344 Karten aus der umfangreichen Sammlung haben Dr. Stefan Meyer und Helge Heinke-Nülle in den vergangenen Monaten abfotografiert, um diese für die Archivarbeit besser nutzbar zu machen.

veröffentlicht am 05.08.2020 um 14:34 Uhr

4298_1_orggross_k-klaus

Autor

Redakteur zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige