weather-image
23°
Von der Familienkirmes zur Riesenparty

Doktorsee in Flammen: „Almklausi“ ersetzt Maria Voskania

RINTELN. Angefangen, erzählt Doktorsee-Betreiber Uwe Deppe, angefangen hat alles mit Karussells und einem Festzelt auf der grünen Wiese. Wann, das weiß er gar nicht mehr. Von Freitag bis Sonntag findet es nun wieder einmal statt, sein Fest, das „Doktorsee in Flammen“.

veröffentlicht am 18.07.2018 um 15:43 Uhr
aktualisiert am 18.07.2018 um 23:10 Uhr

Das 30 mal 25 Meter große Festzelt wurde am Mittwoch auf dem Doktorsee-Gelände aufgebaut. Foto: seb

Autor:

Marieluise Denecke und Sebastian Blaumann
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RINTELN. Angefangen, erzählt Doktorsee-Betreiber Uwe Deppe, angefangen hat alles mit Karussells und einem Festzelt auf der grünen Wiese. Wann, das weiß er gar nicht mehr. Vom morgigen Freitag bis zum Sonntag findet es nun wieder einmal statt, sein Fest, das „Doktorsee in Flammen“. Zum wievielten Mal? Da hat er den Überblick verloren: „Seit Anfang der 70er-Jahre gibt es Doktorsee in Flammen aber bestimmt schon.“

Von der Familienkirmes auf der grünen Wiese hat sich die Veranstaltung zur Riesenparty gemausert. Eine Party, die drei Tage lang geht und verschiedenste Altersgruppen und Geschmäcker zufriedenstellen muss. „Wir wollen ein möglichst buntes Programm bieten“, und zwar für die gesamte Familie, erzählt Deppe.

Am morgigen Freitag, 20. Juli, wird eine CCR-Revival-Band auftreten, „das ist für viele der Anreisetag“, erklärt der Doktorsee-Betreiber. Viele Besucher reisten eigens für das „Doktorsee in Flammen“-Wochenende an und blieben dann noch ein bis zwei Wochen länger.

Doktorsee-Betreiber Uwe Deppe hat vor der dreitägigen Großveranstaltung viel zu organisieren. Foto: seb
  • Doktorsee-Betreiber Uwe Deppe hat vor der dreitägigen Großveranstaltung viel zu organisieren. Foto: seb

Am Samstag geht es los um 10 Uhr mit Super-Preisskat, um 14 Uhr wird „Super Bingo“ gespielt, bevor es ab 18 Uhr richtig losgeht, mit dem „Factory Discoteam“, „Eine Band namens Wanda“, Musiker Lorenz Büffel ab 19 Uhr, Almklausi mit Mama Laudaaa, der U2-Revivalband „Tribu2“ und dem traditionellen, großen Musikfeuerwerk.

„Samstags ist unser Haupttag“, erklärt Deppe. Aus so vielen Genres wie möglich wolle er musikalische Unterhaltung bieten – das Feuerwerk gehöre da genauso dazu wie eine „gute Top-40-Band“.

Am Sonntag gehe es dann um „Abwechslung“ unter anderem mit Frühschoppen, einem „rollenden Zoo“ für die Kinder und einer unterhaltsamen „Travestie-Show“.

„Unsere Philosophie ist, dass wir ein Familienfest sind und auch eines bleiben werden“, sagt Uwe Deppe bestimmt. „Wir wollen unseren Charakter nicht verlieren.“

In den vergangenen Jahren konnte Deppe jedoch auch immer wieder mit Superstars im Programm auftrumpfen: Stefanie Heinzmann, Revolverheld, Jürgen Drews, Aura Dione. Das ist nicht immer in jedem Jahr machbar, weiß Deppe. „Man muss sehen, dass die Künstler das kleine Rinteln in ihrem Tourplan unterkriegen können.“

Theoretisch hätte der Doktorsee die Infrastruktur für riesige Open-Air-Festivals „mit 15 000 Besuchern“, so Deppe. Aber dies sei dann nun mal nicht mehr „Doktorsee in Flammen“. Dann könne er das gesamte Programm nicht mehr zum jetzigen Preis anbieten – dabei will Deppe es aber unbedingt belassen.

Tatsächlich haben sich die Preise auch in diesem Jahr kaum geändert: Am Samstag kostet der Eintritt für Erwachsene beispielsweise 14, für Kinder bis 14 Jahren 7 Euro.

Noch vor 15 Jahren sei er der Einzige mit seinem Konzept in der Region gewesen, sagt Deppe, inzwischen hätten viele andere nachgezogen, der „Dümmerbrand“ zum Beispiel, oder „Schiedersee in Flammen“. „Inzwischen haben die Gäste sehr viele Möglichkeiten.“

Deppe gibt sich daher Mühe, sein Festival lebendig und attraktiv zu halten. Im Dezember beginnen die Planungen bereits, im Januar soll das Programm feststehen, damit im Frühjahr auf Touristikmessen damit geworben werden kann. „Der Campingplatz ist einfach verknüpft mit der Veranstaltung“, sagt Deppe.

Eine zweite Veranstaltung ist auf dem Doktorsee-Gelände mittlerweile richtig groß geworden: das Oldtimertreffen vom 3. bis zum 5. August. Es findet mittlerweile zum neunten Mal statt. „Früher am Weseranger, aber das geht jetzt nicht mehr“, erzählt Deppe. Im ersten Jahr seien rund 600 Autos bis Baujahr 1988 gekommen, mittlerweile kommen doppelt so viele – und 5000 Übernachtungsgäste obendrauf. Von einem regelrechten „Hype“ spricht Deppe: „Das hätten wir nie gedacht.“ Nicht nur die vielen alten Fahrzeuge, auch das Drumherum habe sich zu einem Anziehungspunkt für Besucher von nah und fern entwickelt: Die „tolle Atmosphäre“, sagt Deppe, der Standort, die Livemusik, die Kinderanimation.

Und auch das Oktoberfest inklusive 18-köpfiger Liveband entwickle sich mehr und mehr zum Publikumsmagneten; hat es laut Deppe vor drei Jahren mit 500 Besuchern angefangen, werden mittlerweile über 1000 Karten verkauft. „Und 90 Prozent der Leute kommen in Tracht“, erzählt der Doktorsee-Betreiber schmunzelnd.

Die letzten Tage vor dem großen Musik- und Feuerwerkspektakel „Doktorsee in Flammen“ wurden für Uwe Deppe noch einmal hektisch. Schlagersängerin Maria Voskania bekam einen kurzfristigen Fernsehauftritt vermittelt und sagte deswegen kurzerhand ab. „So sind die Verträge gestrickt, da kann man nichts machen, außer schnellstmöglich Ersatz zu finden“, berichtet der Doktorsee-Betreiber. Die Agentur von Voskania half mit und sorgte für prominenten Ersatz. „Almklausi“ mit seinem Sommerhit „Mama Laudaaa“ wird am Samstag nach Rinteln kommen und 45 Minuten lang auftreten. „Dann geht es für den Musiker weiter nach Düsseldorf, wo er um 24 Uhr einen Auftritt hat“, sagt Deppe.

Am Mittwoch wurden das große Festzelt und die Bühne aufgebaut. Die beauftragte Firma benötigt einen Tag, um das 30 mal 25 Meter große Zelt aufzubauen. Dazu kommt dann auch noch die Bühne, die 10 mal 10 Meter misst. Die Pontons für das Höhenfeuerwerk werden heute und morgen bestückt.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare