weather-image
14°
×

Kulturkreis Kalletal lädt zu kostenloser Jubiläumsfeier mit viel Musik

Drei Bands für 30 Jahre Deele Brosen

Kalletal. 30 Jahre Deele Brosen im Kalletal – das soll gefeiert werden. Dies kündigt der Kulturkreis Kalletal, der die Deele vor drei Jahrzehnten gründete, an. Am kommenden Sonntag, 16. August, wird in der Deele Brosen, draußen unter dem Vordach sowie in der Scheune ab 12 Uhr gefeiert. Dazu haben die Veranstalter gleich drei Bands eingeladen, die die Party musikalisch untermalen.

veröffentlicht am 13.08.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 15:22 Uhr

„On Purpose“ heißt eine Band. Und die macht mit voller Absicht „entstöpselte“, leidenschaftliche Musik aus dem Ruhrgebiet, irgendwo zwischen Rock, Pop, Folk, Klassik, Alternative und Jazz. Die inspirierenden Jagdgründe von Lena (Gesang), Martin (Gitarre), Laura (Cello, Gesang), Markus (Kontrabass) und Kristoff (Schlagwerk, Gesang) liegen dort, wo andere Bands gerne wildern, wenn sie von ihrer eigenen Lautstärke genug haben.

Gemütlich, aber beileibe nicht langweilig, geht es zu, wenn „On Purpose“ ihre Kraft ausschließlich aus den Möglichkeiten ihrer akustischen Instrumente schöpfen – immer unterhalb des allgemeinen Lautstärkepegels, den Fokus stets auf interessante Harmonien und Rhythmen im Dienste des Songs gerichtet.

„Neulo taas niin saat oluenoder“ – das ist Finnisch und bedeutet: „Erneut stricken, damit man ein Bier bekommt.“ Es ist das Prinzip des Musik-Projektes Humppa con Panhas. Der Name klingt schräg und genauso ist das Projekt auch. „Wir wollen humppan, die Welt humpparisieren!“, sagen die Musiker selbst von sich.

„Humppa“ kommt ebenfalls aus dem Finnischen und beschreibt lautmalerisch den Takt ihrer Musik: „Hump-Pa“. Wenn man zählt, kommt dabei die magische Zahl 2 raus. Und in die Musik reingerechnet wird es ein schöner 2/4 Takt. Gespielt wird Polka – und Humppa. Es wird gestrickt, soviel wird verraten. „Melodien für Millionen“, heißt es im Pressetext.

Aber auch „Oldies“ kommen an diesem Tag auf ihre Kosten. „Ma-No“ – das sind Manfred Geilhaupt und Norbert Dahmen, ein Gitarren-Duo, das gerne Stücke von Erik Clapton, Shadows, Mark Knopfler, Eagles, Beatles, Elvis, Kenny Rogers, Bellamy Brothers, The Kinks, Doors, Bob Dylan, Simon & Garfunkel und so weiter spielt. Songs zum Erinnern und Träumen.

Aber auch an die Kinder haben die Veranstalter gedacht. Für sie gibt es eine Hüpfburg und ein Spielmobil. Der Clou der Jubiläumsfeier: Der Eintritt ist frei.red




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige