weather-image
×

Aktion von SZ und B33-Apotheken sowie Easy-Apotheke

Eine kostenlose FFP2-Maske für jeden SZ-Abonnenten

RINTELN. Wenn die Verteilung beim Bund im Chaos versinkt, muss eben lokal geholfen werden. Da immer noch viele Bezugsberechtigte keinen Gutschein für FFP2-Masken von ihrer Krankenkasse erhalten haben, haben sich Apotheker Klaus Bellwinkel und die Schaumburger Zeitung spontan für eine kostenlose Verteilaktion entschieden.

veröffentlicht am 22.01.2021 um 15:24 Uhr
aktualisiert am 22.01.2021 um 17:08 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Über 6000 FFP2-Masken werden am Samstag an die Print-Abonnenten der Schaumburger Zeitung ausgegeben. Jeder gedruckten SZ liegt eine kostenlose Maske im Wert von 1,69 Euro bei. Nicht betroffen ist der Einzelverkauf sowie aus logistischen Gründen die Abonnenten, die ihre Zeitung von der Deutschen Post zugestellt bekommen.

Klaus Bellwinkel, Inhaber der drei B33-Apotheken in Rinteln sowie der Easy-Apotheke in Rintelns Nordstadt, möchte damit auch ein Zeichen für den heimischen Einzelhandel setzen. „Die Zündschnur wird immer kürzer“, betont er. Je länger der harte Lockdown andauere, desto dramatischer seien die Auswirkungen für die Händler. Er will mit der kostenlosen Ausgabe von 6200 Masken einen kleinen Beitrag leisten.

SZ-Geschäftsführer Stefan Reineking war sofort von der Aktion angetan. „Es ist für uns auch eine Möglichkeit, den treuen Abonnenten in dieser Krise zu zeigen: Wir sitzen alle in einem Boot.“ Die Auswirkungen des Lockdowns auf die heimische Wirtschaft seien jetzt schon dramatisch, so Reineking. Das treffe natürlich auch die Schaumburger Zeitung. Nicht nur die eigene Geschäftsstelle in der Fußgängerzone ist derzeit geschlossen. „Wir sind tief verwurzelt in der Region, nicht nur mit unseren Lesern, sondern auch bei den Gewerbetreibenden“, verdeutlicht Reineking.. „Wenn die Schaumburger Wirtschaft leidet, kann auch die Schaumburger Zeitung nicht florieren.“ Daher freut er sich, mit dieser Aktion einen kleinen Beitrag zu leisten, die Versorgung mit FFP2-Masken gerade jetzt zu erleichtern.

In die gleiche Kerbe schlägt auch Bellwinkel. Seine mittlerweile vier Apotheken in Rinteln sind trotz Corona natürlich weiter geöffnet. Aber auch ihm liegt viel daran, dass der Lockdown sowie die Pandemie Rinteln und Umgebung nicht zu sehr in Mitleidenschaft nimmt.


HINWEIS: Aus logistischen Gründen können Abonnenten unserer Zeitung, die ihre Zeitung über die Deutsche Post zugestellt bekommen, nicht mit einer FFP2-Maske versorgt werden. Auch im Einzelverkauf liegt keine bei.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige