weather-image
31°

Chordirektorin erklärt, warum gerade Knabenstimmen so viele Zuhörer begeistern

Es ist der „Engelsglockenklang“

Möllenbeck. „Mein Gott, war das schön!“ „Es war einfach wunderbar!“ Wie einen Nachklang des Konzertes hörte man vor dem Kloster Möllenbeck von vielen Seiten solche Aussprüche von Zuhörern, die den Ort des Geschehens noch nicht verlassen wollten. Der „Knabenchor der Jenaer Philharmonie“ hatte in der Klosterkirche gesungen, ein großes Abschiedskonzert, für dessen umfangreiches Programm die etwa 80 Kinder und Jugendlichen eine Chorwoche lang in der Jugendherberge des Klosters gelebt und täglich sechs Stunden geprobt hatten.

veröffentlicht am 24.08.2015 um 00:00 Uhr
aktualisiert am 28.10.2016 um 14:22 Uhr

270_008_7760332_ri_jena_chor_3_2408.jpg

Autor:

von cornelia kurth



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige