weather-image
×

Wie im Fantasy-Film

Expedition in die Riesenberghöhle

ENGERN. Die Riesenberghöhle bei Langenfeld wurde vor 51 Jahren nach einer Sprengung von Bodo Schillat entdeckt und ist im Laufe der Jahrzehnte immer wieder von Höhlenforschern der Höhlengruppe Nord befahren und dokumentiert worden. Doch anders als die Schillat-Höhle ist sie für touristische Besucher nicht zugänglich. Und das soll auch so bleiben. Die Höhle steht unter strengem Naturschutz. Fotograf Kurt Gilde erkundete die Höhle nun mit einem Team – und kehrte mit beeindruckenden Aufnahmen zurück.

veröffentlicht am 09.11.2020 um 13:06 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige