weather-image
15°

Ausbesserung der Fahrbahndecke wird Freitag fortgesetzt

Extertalstraße: Weiterhin Baustellenampel

RINTELN/EXTEN. Es ist wie verhext. Erst verschiebt sich der angekündigte Termin für die Bauarbeiten um einen Tag. Dann kommt am Nachmittag die Hiobsbotschaft, dass vom Mischwerk nicht genug Material geholt werden kann. Zwei lange Streifen konnten am Donnerstag nicht mehr asphaltiert werden. Freitag Vormittag wird weiter gearbeitet.

veröffentlicht am 09.05.2019 um 22:40 Uhr

Auch am Freitag müssen Autofahrer auf der Extertalstrasse, Höhe Wesergold, mit einspuriger Verkehrsführung und Baustellenampel rechnen. Foto: tol
tol-szlz

Autor

Tobias Landmann Fotoreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Ausbesserungsarbeiten auf der Landesstraße 435 müssen am Freitag fortgesetzt werden. Donnerstag Nachmittag lieferte das Mischwerk in Veltheim kein Material mehr.

Auf der Extertalstraße waren Donnerstag Vormittag sechs größere Fahrbahnbereiche ausgefräst worden. Vor der Abfahrt Rinteln-Mitte von der B 238 mussten zwei Stellen erneuert werden. Das alte Material hat hier unter der Dauerbelastung durch abbiegende Lastwagen gelitten.

Zwei längere und zwei kurze Streifen müssen auf der Fahrbahn zwischen der Transportbrücke von Wesergold und der südlichen Zufahrt zur Umgehungsstraße erneuert werden. Doch nur die beiden kleinen Stellen und etwa drei Viertel von einem langen Stück konnten bereits mit einer neuen Deckschicht versehen werden. Mehr Material gab es vom Mischwerk nicht.

7 Bilder
Insgesamt sechs Bereiche sind am Donnerstag abgefräst worden. Foto: tol

Dieser Einbau soll nun Freita Vormittag klappen, solange bleibt dieser Bereich einspurig – mit Baustellenampel. Immerhin ist die Ausfahrt der B 238 aus Richtung Norden am Abend wieder frei geworden.

Markus Brockmann, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hameln, bedauert die längere Bauzeit. „Leider treffen uns unvorhersehbare Materialengpässe sowie fehlende Transportkapazitäten.“

Tagsüber gab es, besonders mittags und zu Feierabend, lange Staus auf der Braasstraße. Hier lang führte die Umleitung für alle Fahrzeuge, die Richtung Extertal wollten. Andere mieden die Exter Kreuzung, da wesentlich mehr Autos als sonst, durch das Exter Feld fuhren.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare