weather-image
24°
×

Sauerstoffgeräte geliefert

Firma aus Engern produziert in Indien: So erlebt khadi die Corona-Situation vor Ort

ENGERN/INDIEN. 25 Millionen Corona-Infektionen, 274 000 Corona-Tote und eine Virus-Variante, die sich auf der ganzen Welt ausbreitet: Indien ist aktuell wohl am schlimmsten von der Pandemie betroffen. Direkt betroffen ist auch die Firma khadi Naturprodukte. Khadi sitzt in Engern und stellt Ayurvedische Naturkosmetik, wie Pflanzenhaarfarbe und Haarpflege her. Das Unternehmen produziert in Indien auf traditionelle Weise, nur dort wachsen die benötigten Heilpflanzen. Wie fängt Khadi den Corona-Sturm in Indien ab? Wie schützt das Unternehmen seine Mitarbeiter? Wir haben nachgefragt.

veröffentlicht am 17.05.2021 um 18:15 Uhr
aktualisiert am 17.05.2021 um 19:30 Uhr

35774AC1-C6DF-4EE5-90E7-6E0A3E7DB52F

Autor

Volontär zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige