weather-image
×

Friedel Hotopp hinterließ zahlreiche Werke, darunter auch aufwendige Wandbilder

Friedel Hotopp: Malermeister mit Künstlerseele

RINTELN. Als Küchenbauer Jörg Brandt wegen eines Kühlschranks zu Jürgen und Marianne Gödecke gerufen wurde, blieb er erstmal lange im Hausflur des Hauses Bäckerstraße 56 stehen. Dort hängt nämlich ein erstaunliches Wandbild, ein hübsch mit vielen lustigen Einzelheiten gemalter Stadtplan von Rinteln. Das Kunstwerk stammt vom damals in Rinteln wohlbekannten Malermeister Friedel Hotopp, dem leicht exentrischen Patenonkel von Jürgen Gödecke. Wir haben nachgeforscht:

veröffentlicht am 30.12.2020 um 12:57 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige