weather-image
19°

Pokal für beste Choreografie

Fürstengarde des RCV gewinnt bei Tanzturnier in Slawno

RINTELN/SLAWNO. Erfolg in der Partnerstadt: Anfang März besuchte die Fürstengarde des Rintelner Carnevals-Vereins auf Einladung der befreundeten Tänzer der Gruppen Gracja und Finezja die polnische Partnerstadt Slawno. Dort nahmen die Rintelner an einem Tanzturnier für Show- und Gardetanz teil und siegten.

veröffentlicht am 11.03.2019 um 15:25 Uhr

Die Rintelner Tanzgarde mit Ulrich Corcilius und Tobias Möller (Rintelner Verein für Städtepartnerschaften) und Ulrich Seidel (Rintelner Karnevalsverein) sowie die Tanzgarde Slawno mit Adrian und Anna Zielinski in der Schulaula. Foto: pr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RINTELN/SLAWNO. Am Ende gewannen Ronja Fromme, Mia Fromme, Pia Thierbach, Natalie Heine, Kimi Rummelmann, Lisa Thiedig, Angelique Kunze, Lea Mohme, Steffi Fromme und Chrissy Metzner einen Pokal für die beste Choreografie.

Nach einer achtstündigen Anreise war am Freitag noch ein Training in der Turnierhalle angesetzt. Es gab ein inniges Wiedersehen zwischen den Tänzerinnen und Tänzern aus Slawno und Rinteln. Das Turnier am Samstag ging nach sechsstündiger Dauer vor etwa 200 bis 300 Zuschauern zu Ende. Für den Ablauf und die Organisation des Turniers waren Trainerin Anna Zelinska und Adrian Zielinski verantwortlich.

So ging ein ereignisreicher Samstag mit einem tollen Erfolg der Rintelner zu Ende. Trainerin Steffi Fromme war begeistert, wie toll sich ihre Mädchen nach der anstrengenden Reise mit zwei Bullis geschlagen hatten. Am Abend wurde nach einem gemeinsamen Abendessen und dem Austausch von Geschenken noch bis spät in die Nacht gefeiert.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Erholung und Regeneration. Es ging gemeinsam mit Adrian Zielinski und einigen Tänzerinnen aus Slawno in den Aqua-Park nach Koczelin, wo alle Beteiligten sehr viel Spaß hatten.

Am Montagmorgen wurde nach dem Frühstück die Heimreise angetreten.

Begleitet wurden die Tänzerinnen von Jens Nolting, Ulrich Corcilius und Tobias Möller, die sich als Fahrer zur Verfügung stellten und die Gruppe sicher von Rinteln nach Slawno und zurück brachten.

Ferner gehörten zur Gruppe Ina Oldag, die als Dolmetscherin fungierte und Elferratsmitglied Ulrich Seidel, der Vertreter des Rintelner Carnevals-Vereins. Das Programm vor Ort organisierte Rafal Szymczewski von der Stadt Slawno.

Zum Schluss bedankte sich die Gruppe noch beim Rintelner Carnevals-Verein und Ulrich Corcilius, dem Vertreter des Rintelner Vereins für Städtepartnerschaften, für die finanzielle Unterstützung. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare