weather-image
Weihnachtsbeleuchtung in Rinteln

Große Adventskerze leuchtet noch bis Sonntag

RINTELN. Der 6. Dezember, also Heilige Drei Könige, gilt traditionell als der letzte Tag, an dem Weihnachtsbeleuchtung und Weihnachtsdeko noch leuchten und glitzern. Das ist in Rinteln nicht anders: Noch bis Sonntag leuchtet die große Adventskerze am Klippenturm. Und auch die Weihnachtsbeleuchtung wird bald abgebaut.

veröffentlicht am 04.01.2019 um 12:03 Uhr
aktualisiert am 04.01.2019 um 12:40 Uhr

Noch bis zum morgigen Sonntag leuchtet die große Adventskerze am Klippenturm weit über Rinteln hinweg. Nach Heilige Drei Könige wird die Kerze – ebenso wie die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt – abgebaut. Die Kerze ist seit vergangenem Jahr übrigens kom
ri-marie-1410

Autor

Marieluise Denecke Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN. Auch wenn die Adventszeit nun schon länger her ist, brennen in vielen Haushalten noch die Kerzen auf dem Kranz oder wird der heimische Weihnachtsbaum erleuchtet. In Rinteln ist das nicht anders: Noch bis Sonntag, dem traditionellen Tag der Heiligen Drei Könige, leuchtet die große Adventskerze am Klippenturm sowie die Weihnachtsbeleuchtung in den Straßen.

Seit 2002 sorgt der Verschönerungs-Verein von 1878 dafür, dass in jedem Jahr zur Adventszeit die große Kerze in rund 300 Metern Höhe auf den Luhdener Klippen erstrahlt. Der Verein selber spricht stolz von „eine der weltweit größten Adventskerzen“. Die Behauptung kommt nicht von ungefähr: Der Turm allein ist immerhin rund 20 Meter hoch. Der Klippenturm ist beliebtes Ziel für Wanderungen. Seit 1977 ist er auch bei Dunkelheit gut zu erkennen: Im November wurden erstmals die neuen Scheinwerfer eingeschaltet, seitdem ist der Turm als eines der Wahrzeichen der Weserstadt an jedem Abend beleuchtet.

Nicht nur die Adventskerze wird am Sonntag, 6. Dezember, zum letzten Mal in diesem Winter erstrahlen. Auch die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt wird ab kommender Woche abgebaut.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare