weather-image
22°
×

Filialen an Klosterstraße und Andeplatz evakuiert / Bombendrohung

Großeinsatz in Rintelner Sparkasse: Bombendrohung

RINTELN. Am Freitagmorgen hat die Polizei in der Rintelner Innenstadt einen Großeinsatz. Die beiden Filialen an der Klosterstraße und am Andeplatz sind evakuiert worden. Auch Spürhunde kommen zum Einsatz.

veröffentlicht am 12.07.2019 um 10:44 Uhr
aktualisiert am 12.07.2019 um 16:42 Uhr

Es handelt sich offenbar um einen Einsatz im Gebiet um die Sparkasse herum. Einzelheiten sind noch nicht bekannt.

Nähere Informationen folgen.

10:55: Laut ersten Angaben der Polizei handelt es sich möglicherweise um einen Überfall auf die Sparkasse, worum es sich bei dem Einsatz handelt, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Offenbar wurde niemand verletzt. Die Sparkasse bleibt bis zum Nachmittag geschlossen. Die Polizei hat das Gebäude abgesperrt. 

3 Bilder
Die Sparkassenfilialen an Klosterstraße und Andestraße wurden evakuiert. Foto: la

11:00: Laut Polizeisprecher Axel Bergmann, wurde aufgrund eines Hinweises die Sparkasse vollständig evakuiert. Die Anwohner werden gebeten, das Gebiet um die Sparkasse herum weiträumig zu meiden.

11:04: Auch die Sparkassenfiliale am Andeplatz ist betroffen. Die Filialen an Klosterstraße und Andeplatz wurden evakuiert. Es besteht offenbar eine akute und umfassende Bedrohungslage. 

11:40: Die Einsatzkräfte warten derzeit noch auf Verstärkung. Es wurden Spürhunde angefordert.

12:10: Auch am Andeplatz ist das gesamte Gebäude evakuiert worden, außerdem wurde zusätzlich die Zahnarztpraxis Wömpner evakuiert. Alle Kunden werden derzeit von SPK Mitarbeitern und Polizei weggeschickt. Es besteht eine großräumige Absperrung rund um das Gebäude. 

12:18: Die Hundestaffel ist am Einsatzort eingetroffen.

12:50: Die beiden Hunde Ays und Lotte aus Hannover sind im Einsatz. Hund Lotte ist mit seinem Hundeführer und schwerer Ausrüstung im Gebäude an der Klosterstraße. Es handelt sich offenbar um eine Bombendrohung, die Hundeführer suchen nach einer Bombe.

12:58: Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass für die Geschäftsstelle am Andeplatz keine Gefährdungslage vorliegt. Die Geschäftsstelle ist ab sofort wieder freigegeben, auch für die danebenliegende Zahnarztpraxis wurde Entwarnung gegeben. An der Klosterstraße wird derzeit das Gebäude noch von den Hunden nach einer Bombe abgesucht. 

13:15: Die Fußgängerzone ist zwischen der Giebelgasse und der Wallgasse voll gesperrt, auch Fußgänger dürfen den Bereich nicht passieren. 

15:06: Entwarnung: Die Durchsuchung ist abgeschlossen, die Einsatzkräfte rücken ab, auch die Sparkassengeschäftsstelle an der Klosterstraße ist wieder für den Kundenverkehr freigegeben. 

(la/odt)




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige