weather-image
13°
Kinder lernen was über Pferde

Hoch zu Ross: Nordstadt-Kita auf dem „Storchenhof“

RINTELN/BÜCKEBURG. Ein bisschen Aufregung war schon dabei, als sich die zukünftigen Schulkinder der Nordstadt-Kita mit dem Bus auf den Weg nach Bückeburg gemacht haben, um auf dem „Storchenhof“ von Karen und Christoph von Storch einen spannenden Tag mit den Pferden zu erleben.

veröffentlicht am 13.06.2018 um 14:35 Uhr
aktualisiert am 13.06.2018 um 17:00 Uhr

So macht das der Hufschmied: Karen von Storch lässt die Kinder den „Pferdefuß“ befühlen. Foto: pr

RINTELN/BÜCKEBURG. Möglich machte diesen Tag der Förderverein der Nordstadtkita. Die meisten der Kinder hatten bisher noch nie auf einem Pferd gesessen, aber nach der ersten Kontaktaufnahme beim Putzen war das Eis gebrochen, und Hannes und Carlo waren „die besten Pferde der Welt“.

Natürlich gehört zum Reiten auch die Versorgung der Tiere. Gemeinsam mit Christoph von Storch wurden der Stroh- und Heuboden erkundet und die Boxen der Pferde frisch eingestreut.

Höhepunkt des Besuchs war dann das Reiten. Karen von Storch, die ausgebildete Reitpädagogin ist, erklärte den Kindern, worauf man beim Reiten und im Umgang mit den Pferden achten muss. „Das ist so cool, dass ich mich das getraut habe“, sagte Leon (6) und ritt ganz stolz mit Hannes durch die Halle.

Der spannende Vormittag hält noch einen weiteren Höhepunkt bereit: eine Rundfahrt mit dem Trecker. Nach so vielen Eindrücken schmeckte das Picknick auf dem Storchenhof besonders gut, und mit strahlenden Augen wurden die Eltern beim Abholen empfangen.red




Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare