weather-image
×

Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke

„Höchste Auszeichnung“ für Rintelns Getränkehersteller riha Wesergold

RINTELN. Das Urteil lautet „hervorragend“: riha Wesergold ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung stehe für besonders hohe Qualität, lobte auch Bundesministerin Julia Klöckner:

veröffentlicht am 13.11.2020 um 14:19 Uhr
aktualisiert am 13.11.2020 um 16:40 Uhr

RINTELN. Das Urteil lautet „hervorragend“: riha Wesergold ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke ausgezeichnet worden. Das teilt die Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, kurz DLG, in einer Pressemitteilung mit. Diese „höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft“ wird jährlich getrennt nach Produktkategorien an deutsche Lebensmittelproduzenten verliehen. Das Extener Unternehmen hatte zuvor in der Qualitätsprüfung der DLG eines der besten Gesamtergebnisse erzielt.

Bundesministerin Julia Klöckner gratulierte mit dem DLG-Präsidenten Hubertus Paetow zu dieser Ehrung. Eine offizielle Preisverleihung konnte aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden.

„Mit dem Bundesehrenpreis zeichnen wir die Qualitätsbotschafter der Branche aus: Die vom Preisträger hergestellten Produkte sind von unabhängigen Experten chemisch-analytisch und sensorisch geprüft. Darauf können sich die Verbraucher verlassen, der Preis ist damit auch für sie eine hilfreiche Orientierung beim Einkauf. Bewusster Genuss, darum geht es“, so Bundesministerin Julia Klöckner.

Der Bundesehrenpreis steht nach den Worten des DLG-Präsidenten für eine außerordentliche Qualitätsleistung. „Wer die höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft erhält, dokumentiert eindrucksvoll, dass er zu den Spitzenbetrieben zählt und richtungsweisende Maßstäbe hinsichtlich Qualität, Genuss und Geschmack setzt“, so Hubertus Paetow. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige