weather-image
21°
×

Am Samstag

Impfen ohne Termin: DRK kommt mit mobiler „Corona-Impfstation“ nach Rinteln

RINTELN. Das DRK Schaumburg weist noch einmal auf die Impfaktion am kommenden Samstag, 7. August, in Rinteln hin. Zwischen 9 und 19 Uhr können sich Bürger aus Rinteln, Schaumburg und von auswärts an zwei Stationen in Rinteln gegen Corona impfen lassen, und zwar ohne vorherigen Termin:

veröffentlicht am 04.08.2021 um 11:18 Uhr

ri-marie-1410

Autor

Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN. Das DRK Schaumburg weist noch einmal auf die Impfaktion am kommenden Samstag, 7. August, in Rinteln hin. Mit der Sonder-Impfaktion will der hiesige DRK-Kreisverband möglicht vielen Impfwilligen ermöglichen, sich ohne Termin und vor Ort gegen Corona impfen zu lassen.

Die Impfaktionen vor Ort in den Stadtteilen seien durch eine Sonderlieferung von Impfstoffen möglich. Dazu zählt auch der Impfstoff von Johnson & Johnson, der mit einer Impfung vollen Impfschutz bietet, sowie der Impfstoff von Biontech. „Impfen ist unser wirksamstes Mittel gegen Corona. Egal ob die Menschen sich diese Tage extra freihalten oder aber morgens beim Einkaufen darauf aufmerksam werden: Alle über 18 Jahren können einfach spontan vorbeikommen“, betont Thomas Bremer vom Impfzentrum Schaumburg in einer Pressemitteilung. Jugendliche ab 12 Jahren könne in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft werden. Wer sich impfen lassen will, benötigt an der „Corona-Impfstation“ keinen Termin.

Der DRK-Kreisverband wird am Samstag zunächst die mobile „Corona-Impfstation“ auf dem Rintelner Marktplatz aufbauen, sie wird zwischen 9 und 14 Uhr geöffnet sein, teilt das DRK mit. „Ab 16 Uhr geht es dann am Weseranger zwischen Beach Club und Weserdorf weiter“, teilt Max Janssen vom Impfzentrum mit. Schluss ist hier gegen 19 Uhr.

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, sollten Impfwillige alle erforderlichen Dokumente wie den Personalausweis oder Reisepass sowie den Impfausweis mitbringen, so das DRK. Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert.

Durchgeführt werden können Erstimpfungen sowie Zweitimpfungen, wenn für Letztere der nötige zeitliche Abstand zur ersten Impfung bereits erreicht ist. Das Angebot richtet sich an alle Impfwilligen, egal ob aus Rinteln oder von auswärts.

Am vergangenen Wochenende hatte der DRK-Kreisverband mit Unterstützung des Landkreises bereits in Bückeburg ein solches Sonder-Impfangebot unterbreitet. Das Interesse war sehr groß: Wie berichtet, hatten sich dabei 452 Personen gegen Corona impfen lassen. Wegen dieser positiven Resonanz wird die Aktion nun in Rinteln wiederholt.

„Bürgerinnen und Bürger, die viele Menschen aus ihren Vierteln, ihrem Wohnort oder von der Arbeit kennen, werben durch ihre Corona-Schutzimpfung am besten für die Sicherheit und Wirksamkeit der Aktion“, so Impfzentrum-Leiter Dr. med. Ingolf Kunze.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige