weather-image
18°
×

Anmeldungen noch bis 28. Juni

In Rinteln in den Sommerferien: Ferienwoche für Kinder ab zehn Jahren

RINTELN. In vier Wochen beginnen die Sommerferien in Niedersachsen. Wie immer hat sich Rintelns Stadtjugendpflege etwas ausgedacht, damit Kinder und Jugendliche ausreichend Abwechslung haben: die „Ferienwoche“. So funktioniert die Ferienwoche, das wird angeboten, und so kann man sich anmelden:

veröffentlicht am 18.06.2020 um 00:00 Uhr

ri-marie-1410

Autor

Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN. In vier Wochen beginnen die Sommerferien in Niedersachsen. Wegen der Corona-Pandemie werden viele Familien in den schönsten Wochen des Jahres vielleicht mehr Zeit zu Hause verbringen als sonst. Doch wie immer hat sich Rintelns Stadtjugendpflege etwas ausgedacht, um für ausreichend Abwechslung zu sorgen.

Der Ferienspaß mit zahlreichen Aktionen, Treffen, Workshops und Ausflügen kann in diesem Jahr wegen der Hygiene- und Abstandsregelungen jedoch nicht stattfinden. Für die Kinder und Jugendlichen gibt es stattdessen in den Sommerferien die sogenannte Ferienwoche, kündigt die Stadtjugendpflege an.

Flankiert von den Ferienbetreuungsangeboten an den Grundschulen bietet die Stadtjugendpflege damit sechs Wochen lang Spaß in wöchentlich festen Gruppen für Jugendliche ab zehn Jahren an. Die Jugendlichen treffen sich von montags bis freitags von 8 bis 15 Uhr und erleben viele Aktionen mit dem Team der Stadtjugendpflege, sodass keine Langeweile aufkommen sollte. „Die Ferienwoche entspricht den Anforderungen, die ein verantwortungsvoller Umgang mit der Corona-Pandemie mit sich bringt, und bietet trotzdem ein hohes Maß an Spaß“, teilt die Stadtjugendpflege mit.

Die Anzahl der Plätze ist stark begrenzt, daher sollte man sich auf jeden Fall einen Platz vorher reservieren. Das geht noch bis zum 28. Juni.

So funktionier die Anmeldung: Auf der Internetseite www.ferienspass-rinteln.de klickt man auf den Button „Login/Registrieren“ und gibt die geforderten Daten ein. Dann erstellt man sich ein Passwort, das man sich merken muss. Dies gilt auch für jene, die die Online-Anmeldung schon für frühere Ferienspaßaktionen genutzt haben. Diejenigen müssen sich dennoch neu registrieren, können aber den Nutzernamen und das Passwort vom Vorjahr wieder verwenden.

Wer zu einzelnen Punkten Fragen hat, klickt auf das Fragezeichen-Symbol im Ferienspaß-Programm.

Klickt man auf das Programm, erscheint zu jeder Veranstaltung die Möglichkeit, diese in die Wunschliste aufzunehmen, indem ihr sie anklickt. Sollte die Veranstaltung für das eigene Alter nicht geeignet sein, wird das angezeigt. Jedes Kind muss eine eigene Wunschliste erstellen.

Die Kinder und Jugendlichen können zu jeder Veranstaltung anhand eines Prozentbalkens einsehen, wie viele Plätze dort noch frei sind. Selbst wenn die Anzeige 100 Prozent anzeigt, kann man sich noch anmelden, da die Plätze vom Computer ausgelost werden. Zu welchem Zeitpunkt man sich anmeldet, ist nicht entscheidend!

Der letzte Tag, um die Wunschliste zu erstellen, ist der 28. Juni.

Das sollten Eltern beachten: In der Jugendarbeit ist es zur Zeit untersagt, Lebensmittel zuzubereiten oder auszugeben. Daher werden die Eltern gebeten, die Kinder und Jugendlichen zu Hause frühstücken zu lassen und ihnen eine Mahlzeit für die Mittagszeit mitzugeben.

Infos: Alle Infos und Näheres zur Anmeldung gibt es auf www.ferienspass-rinteln.de. Für Fragen steht Stadtjugendpfleger Sebastian Beck unter (0 57 51) 40 39 61 sowie per E-Mail an stadtjugendpflege@rinteln.de zur Verfügung.

Wer Interesse an der Ferienbetreuung in den Grundschulen hat, wird hier online fündig: www.rinteln.de/leben-in-rinteln/bildung/schule-und-bildung/ferienbetreuung.