weather-image

Streit um „Besitzstandzulage“ vor Landesarbeitsgericht

Klinikum unterliegt vor Gericht: Mehr Geld für Schwestern?

RINTELN. Vier Mitarbeiterinnen des Agaplesion-Klinikums in Vehlen hatten über die Rintelner Anwälte Heinrich Sasse, Marcus Carell und Michael Box vor dem Arbeitsgericht in Hameln geklagt, weil ihre Gehälter gekürzt worden sind – mit Erfolg. Daraufhin hatte das Agaplesion-Management Berufung vor dem Landesarbeitsgericht in Hannover eingelegt.

veröffentlicht am 14.11.2019 um 14:40 Uhr
aktualisiert am 14.11.2019 um 17:40 Uhr

Im Januar 2018 hatte das Klinikum Schaumburg neue Tarifstufen eingeführt, mit dem Ergebnis, dass viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zwischen 20 und 80 Euro im Monat mehr verdienen. Nicht so die ehemaligen Landkreisbeschäftigten. Symbolfoto: pixab
Avatar2

Autor

Hans Weimann Reporter



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige