weather-image
15°

Organisatoren versprechen: „So groß und hochklassig war das Event noch nie“ / Gesamter Erlös wird gestiftet

„Lippe meets Scotland“

EXTERTAL. Fans von Dudelsackklängen und schottischen Leckereien freuen sich schon lange darauf und viele haben sich ihre Eintrittskarte bereits gesichert.
Nach dreijähriger Abstinenz ist es am Samstag, 25. Mai, endlich wieder so weit. „Lippe meets Scotland“ meldet sich zurück.

veröffentlicht am 05.05.2019 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 05.05.2019 um 20:20 Uhr

Fans des Festivals haben sich die Eintrittskarten bereits gesichert. Foto: pr
Kerstin Lange

Autor

Kerstin Lange Redakteurin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

EXTERTAL. Nach dreijähriger Abstinenz ist es am Samstag, 25. Mai, endlich wieder so weit: „Lippe meets Scotland“ meldet sich zurück. Fans von Dudelsack-Klängen und schottischen Leckereien freuen sich schon lange darauf und viele haben sich ihre Eintrittskarte bereits gesichert.

Dann nämlich werden die schottischen Dudelsäcke und die lippischen Trompeten bei kühlen Getränken und kulinarischen Köstlichkeiten zum zweiten Mal auf Gut Ullenhausen für Gänsehaut sorgen, nachdem diese Veranstaltung zuvor schon zwei Mal am Alverdisser Schloss beheimatet war. Das Gut Ullenhausen hat sich im Jahre 2016 als Veranstaltungsort bewährt, sodass die Organisatoren gerne hierher zurückkehren. Sie zeigen sich schon im Vorfeld begeistert. „So groß wie dieses Jahr war Lippe meets Scotland noch nie“, schwärmt Klaus Düwel. Er hat im Jahr 2010 mit seiner damaligen Schützenkönigin Petra Rose diese Benefizgala ins Leben gerufen.

„Sieben Pipe Bands und vier Blaskapellen werden in diesem Jahr aufmarschieren, da ist Gänsehaut garantiert“, fügt Rose begeistert hinzu.

Schottischen Dudelsäcke und lippische Trompeten sorgen zum zweiten Mal auf Gut Ullenhausen für Gänsehaut. Foto: pr

Und weil in diesem Jahr so viele Bands und Kapellen auftreten, startet das Ganze schon eine Stunde früher. Einlass ist ab 16 Uhr. Mit dem 25. Mai wurde ein Termin gefunden, den man sich im Kalender rot anstreichen sollte.

„Wir hoffen abermals auf eine große Resonanz in der lippischen Bevölkerung und darüber hinaus. Schließlich bekommt man etwas geboten, was seinesgleichen sucht, zumindest in dieser Region“, äußert sich Düwel zuversichtlich, dass wieder viele Besucher dabei sein wollen. Und die können nicht nur die Musik und die kulinarischen Leckereien genießen, sie unterstützen mit ihrem Erscheinen auch noch eine gute Sache. Der Eintrittspreis beträgt 18 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse. Sie können über die Homepage www.lippe-meets.scotland.de oder unter Telefon (01 52) 09 25 14 39 bestellt werden. Veranstalter sind die Carnevalos Alverdissen mit Unterstützung vieler Alverdisser Vereine.

Der gesamte Überschuss geht an drei Institutionen in der Region – die Gesundheitsstiftung Lippe, das Kinderhospiz Bethel und „Lichtblicke“. Die Schirmherrschaft in diesem Jahr haben Landrat Dr. Axel Lehmann und Dr. Margot Käßmann übernommen. Alle Helfer und Musiker unterstützen völlig kostenlos.

Weil es an Gut Ullenhausen keinerlei Parkplätze gibt, bieten die Veranstalter einen Shuttlebus-Service an. Ab 16 Uhr bringen Busse die Besucher am 25. Mai im Zehn-Minuten-Takt vom Alverdisser Bahnhof und vom Bösingfelder Lenze-Werk 2 nach Gut Ullenhausen.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare