weather-image
22°

„Das beste Jahr, das wir je hatten“

Lob der Chorleiterin für die „Immergrünen“ im Jubiläumsjahr

SILIXEN. Ein ganz dickes Lob zollte Chorleiterin Ulrike Surrey ihren Sängern vom Männergesangverein „Immergrün“ anlässlich der jüngsten Jahresversammlung für das im Jahr 2018 gezeigte Engagement.

veröffentlicht am 28.01.2019 um 15:09 Uhr
aktualisiert am 28.01.2019 um 17:00 Uhr

Geehrt für langjährige Mitgliedschaft beziehungsweise Engagement für den MGV Immergrün (von links): Vorsitzender Rolf Reese mit Chorleiterin Ulrike Surrey und den Jubilaren Dieter Amann, Martin Schröder und Karl-Heinz Hilker. Foto: who
Porträt_who_120316

Autor

Werner Hoppe Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

SILIXEN. Die Sänger vom Männergesangverein „Immergrün“ wissen zur Hauptversammlung meist schon, was ihnen blüht. Die handfeste Kritik von Chorleiterin Ulrike Surrey am guten Ton und wegen mangelnder Disziplin im Probenbetrieb gehört einfach dazu. Darum trauten die singenden Herren kaum ihren Ohren, als die Dirigentin großes Lob austeilte: „Das Jahr 2018 war aus meiner Sicht das beste, das wir je hatten.“

Die überraschten Sänger traf es nach dem obligatorischen Imbiss vor Beginn des regulären Teils der Versammlung nicht auf nüchternen Magen. Und so waren sie denn auch gnädig gestimmt, als Vorsitzender Rolf Reese um Nachsicht bat bezüglich des leicht untertemperierten Imbisses: „Sorry, die Gulaschsuppe war nicht ganz heiß.“

Dabei sei das Lob der Chorleiterin durchaus gerechtfertigt. Untermauert werde dies durch den Übungsfleiß und die Auftritte im vergangenen Jahr, betonte der stellvertretende Vorsitzende und ehemalige langjährige Chorleiter, Friedrich Brehmeier, in seinem Jahresbericht über die Singeinsätze im Vorjahr. Unter diesen war unter anderem das 59. Himmelfahrtssingen mit dem befreundeten Gesangverein Krankenhagen.

Ein echtes Glanzlicht des Sängerjahrs 2018 sei zudem das „grandiose Konzert“ zum 50-jährigen Bestehen des Frauenchors „Liederreigen“ Silixen-Kükenbruch gewesen, brachte Rolf Reese noch einen weiteren Vorjahres-Höhepunkt in Erinnerung. Nach dem Fest in der Silixer Kirche vom 1. September „setzen die Männer vom MGV ‚Immergrün’ Silixen noch einen drauf“, zog er die Verbindung zu dem, was sie in diesem Jahr ganz speziell bewegen wird. Denn der Chor wird 125 Jahre alt. Und das soll entsprechend gefeiert werden, insbesondere mit dem Festakt am 16. März im Dorfgemeinschaftshaus Silixen.

Der Höhepunkt des Jubiläumsjahres 2019 werde am 6. Juli erreicht, kam Reese dann noch zu einem „Immergrün“-Evergreen. Die „Westernromantik“ am Dorfgemeinschaftshaus warte auf mit besonderen Überraschungen wie einer Feuershow der Gruppe Feuerflut.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare