weather-image
×

Basteldamen in Todenmann

Nach Weihnachtsbasar: 700 Euro gehen an soziale Zwecke

TODENMANN. Es ist fast nicht zu glauben: 700 Euro kamen zusammen auf dem kleinen Weihnachtsbasar der Kapellengemeinde Todenmann am vergangenen Wochenende - trotz Corona-Einschränkungen. An diese sozialen Einrichtungen soll das Geld nun gehen:

veröffentlicht am 23.11.2020 um 17:21 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite

TODENMANN. Es ist fast nicht zu glauben: 700 Euro kamen zusammen auf dem kleinen Weihnachtsbasar der Kapellengemeinde Todenmann am vergangenen Wochenende, und das trotz erheblicher Corona-Einschränkungen für die Besucher. Es sind nur 200 Euro weniger, als im letzten Jahr durch den Verkauf von Handarbeiten und Weihnachtsschmuck erzielt werden konnte.

„Das ist wirklich eine erfreulich hohe Summe“, zeigt sich Ursula Mense hoch erfreut. Mense ist die Leiterin der aus insgesamt zehn Frauen bestehenden Bastelgruppe, die den Basar mit hübschen Dingen bestückt hatten.

Dieses Geld will die Bastelgruppe nicht etwa behalten, nein – wie auch schon im vergangenen Jahr wird er sozialen Zwecken gespendet.

Der Betrag soll nun dem Rintelner Hospizverein und der Diakoniearbeit zugute kommen und demnächst übergeben werden.

Dass ein so schöner Betrag zustande kam, ist nicht nur der unermüdlichen Arbeit der Basteldamen zu verdanken, sondern auch ihrer Bereitschaft, die benötigten Materialien aus ihrer eigenen Tasche zu bezahlen. cok




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige