weather-image
22°

Viele Infos für Naturliebhaber

Naturpark Weserbergland geht mit eigener Homepage online

RINTELN/LANDKREIS. Online auf eigenen Füßen steht der Naturpark Weserbergland. Ende Dezember ging die neugestaltete Homepage mit neuer Adresse ins Netz. Zuvor waren Naturpark-Infos auf Internetseiten des Landkreises Hameln-Pyrmont zu finden.

veröffentlicht am 01.02.2019 um 15:44 Uhr

Die Erstellung der neuen Homepage unterstützte Matthias Gräbner (von rechts), hier mit Geschäftsführer Karl-Heinz Buchholz und den Dezernenten Andrea Stüdemann (Schaumburg) und Andreas Manz (Hameln-Pyrmont). Foto: tol
tol-szlz

Autor

Tobias Landmann Fotoreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

RINTELN/LANDKREIS. Bei der Umsetzung erhielt Naturpark-Geschäftsführer Karl-Heinz Buchholz Unterstützung von Matthias Gräbner vom Touristikzentrum Westliches Weserbergland.

Der neue Internetauftritt ist unter „naturpark-weserbergland.de“ zu finden und kann sowohl am Computer als auch mit dem Smartphone abgerufen werden. Der Menü-Button befindet sich oben rechts auf der Seite, vier Hauptrubriken stehen zur Auswahl: über den Naturpark selbst, „Natur erleben“, „Regionaler Genuss“ sowie Info und Service.

Der Naturpark Weserbergland besteht seit 1975. Träger sind die beiden Landkreise Schaumburg und Hameln-Pyrmont. Seine Gesamtfläche beträgt 1160 Quadratkilometer, davon liegen 70 Prozent in Hameln-Pyrmont und 30 Prozent in Schaumburg.

Naturinteressierte, Partner und Verbände sowie Besucher des Naturparks können sich auf der Homepage umfassend informieren. Aktuelle Projekte sind: Erhalt der Süntel-Buchen, Entwicklung von Naturpark-Kitas oder zahlreiche Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote. Diese können besonders Eltern und Kinder sowie Kindergärten und Schulen in Anspruch nehmen.

Naturliebhaber und Interessierte lernen einiges über Schutzräume und die Tier- und Pflanzenwelt im Weserbergland und können sich für ihren nächsten Ausflug inspirieren lassen.

Derzeit ist die Geschäftsstelle noch beim Landkreis Hameln-Pyrmont angesiedelt, ein neuer Ort ist aber denkbar. Beide Landkreise wollen noch dieses Jahr einen Zweckverband gründen und auch eine hauptamtliche Stelle schaffen. Die Haushaltsmittel müssen noch bewilligt werden. Zudem gibt es 100 000 Euro aus Landesmitteln.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare