weather-image
×

Rote Tor, Am Dröhnen und Messingberg

Ortsteil-Serie: Woher Steinbergens Straßen ihre Namen haben

STEINBERGEN. Früher war mit Straßennamen auf den Dörfern rund um Rinteln oft nichts Besonderes los. Vor der Gebietsreform 1973/74 besaßen viele Häuser nur Hausnummern, und zwar nach der Reihenfolge, in der sie gebaut worden waren. Straßennamen ergaben sich häufig einfach aus ihrer Lage im Ort, etwa nahe der Kirche, an einem Hang, in der Nähe eines Wasserlaufes oder „Hinter den Höfen“. Kein Wunder, dass es zu viele gedoppelte Namen gab, als die Dörfer zu Ortsteilen der Stadt Rinteln wurden. Die Gemeinderäte hatten damals einiges damit zu tun, neue Namen zu beschließen. In dieser kleinen Serie fragen wir mit Blick auf einige Dorfstraßennamen nach, was es mit ihnen auf sich hat. Diesmal geht es um Steinbergen.

veröffentlicht am 16.02.2021 um 10:31 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige