weather-image
15°
×

Hochzeit planen in Corona-Zeiten: Dafür brauchen angehende Brautpaare starke Nerven

Planen ist so gut wie unmöglich

RINTELN. Schon im Normalfall bedeutet die Hochzeitsplanung häufig Stress. Zu Zeiten einer weltweiten Pandemie aber lässt die Ungewissheit den Stresspegel noch einmal deutlich in die Höhe schnellen. Davon berichtet auch das Rintelner Paar Anna Schnur und Timo Klosa. Eigentlich wollten die beiden am 28. November groß feiern – den Termin mussten sie jetzt aber auf den 22. November 2022 verschieben. Die standesamtliche Trauung sollte – im kleinen Kreis – eigentlich trotzdem stattfinden. Doch angesichts des aktuellen landesweiten Lockdowns wurde auch diese Feier erst einmal nach hinten verschoben.

veröffentlicht am 19.11.2020 um 17:33 Uhr
aktualisiert am 20.11.2020 um 10:06 Uhr

Autor:

Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige