weather-image

290 Kilometer bis nach Postfeld

Preisverleihung zum Ballonwettfliegen am Weltspartag

RINTELN. Beim jährlichen Weltspartags-Ballonwettbewerb der Volksbank in Schaumburg waren dieses Jahr wieder viele Luftballons in Richtung Norden unterwegs. Es gab dabei insgesamt rund 120 interessierte Teilnehmer.

veröffentlicht am 27.12.2018 um 15:41 Uhr
aktualisiert am 27.12.2018 um 17:20 Uhr

Michael Fritz, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Schaumburg in Rinteln, mit den stolzen Gewinnern des diesjährigen Luftballonwettbewerbs. Foto: pr.

Die Ballon-Karten von 21 Teilnehmern wurden mit dem Hinweis auf den Auffindungsort der Ballons zurückgeschickt.

Michael Fritz von der Volksbank in Schaumburg ermittelte nun die glücklichen Gewinner: Es wurden sechs Hauptpreise und 15 Trostpreise übergeben. Die Preisverleihung fand in der Hauptstelle in Rinteln statt.

Am weitesten flog dabei der Ballon von Maxi Bode mit einer Reichweite von 290 Kilometern bis nach Postfeld in Schleswig-Holstein. Er erhielt einen Dinosaurier-Baukasten und ein „Was-ist-Was“-Buch über das Weltall. Jon Martin gewann ebenfalls den ersten Preis. Er war mit 211 Kilometern nach Halvesbostel ebenfalls sehr erfolgreich und konnte sich über ein ferngesteuertes Auto freuen.

Fabio Frevert und Luise Stas gewannen mit dem zweiten Preis einen „Fluch der Karibik“-Baukasten und ein Bastelset von Aquabeads. Die Preise für den dritten Platz erhielten Letizia Golla und Lukas Scholl. Dabei handelt es sich um einen Polly Pocket Spielkasten und ein Babytelefon. Lukas Scholls Preis konnte leider nicht persönlich entgegengenommen werden, aber er kann sich später über das Geschenk freuen. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare