weather-image
20°
×

Pro Rinteln kommt nicht zur Ruhe: Stadtmanagerin hat gekündigt

RINTELN. Der heimische Stadtmarketingverein „Pro Rinteln“ kommt nicht zur Ruhe. Nach dem Rücktritt des langjährigen ersten Vorsitzenden Stefan Reineking hat nun auch Stadtmanagerin Simone Niebuhr zum Jahresende gekündigt. Sie sieht den Schritt allerdings nicht in Zusammenhang mit dem turbulenten Wechsel im Vorstand.

veröffentlicht am 07.11.2019 um 13:59 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

„Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge, habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht und reiflich überlegt“, schrieb Niebuhr. „Ich denke, dass es jetzt an der Zeit ist für eine berufliche Neuorientierung und neue Aufgaben und diese Möglichkeit hat sich mir geboten.

Niebuhr war seit 2014 als Stadtmanagerin bei Pro Rinteln beschäftigt, davor in anderer Funktion bei dem Verein beschäftigt. Insgesamt war sie 12 Jahre lang dabei.

Die Nachfolge von Niebuhr ist noch völlig offen. Wie der neue Vorsitzende, Thomas Rathkolb informiert, solle die Lücke schnellstmöglich wieder gefüllt werden. jak




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige