weather-image
×

Gespräch mit Leiter von Burghof-Klinik

Psychische Störungen während Pandemie: „Gefahr, in ein Loch zu fallen“

RINTELN. Bundesweit hat die Anzahl psychischer Erkrankungen seit Beginn der Pandemie zugenommen. Das zeigt sich auch an den Zahlen der Burghof-Klinik. Doch was kann man während der Pandemie gegen depressive Gedanken tun? Und sind Kinder und Jugendliche besonders gefährdet? Unser Exklusiv-Gespräch mit Facharzt Norbert Dahmen:

veröffentlicht am 14.01.2022 um 19:00 Uhr

14. Januar 2022 19:00 Uhr

ri-cornelia2-0711
Reporterin zur Autorenseite

RINTELN. Bundesweit hat die Anzahl psychischer Erkrankungen seit Beginn der Pandemie zugenommen. Das zeigt sich auch an den Zahlen der Burghof-Klinik. Doch was kann man während der Pandemie gegen depressive Gedanken tun? Und sind Kinder und Jugendliche besonders gefährdet? Unser Exklusiv-Gespräch mit Facharzt Norbert Dahmen:

Angebot auswählen und weiterlesen. SZLZ +

SZLZ+
  • SZLZ+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen