weather-image
21°
×

Schule hatte 81 Teilnehmer

Radeln fürs Klima: BBS Rinteln als bestes Team gekürt

RINTELN. Beim Stadtradeln sind die Berufsbildenden Schulen Rinteln jetzt zum besten Team gekürt worden. Ihre 81 Teilnehmer legten insgesamt 8864 Kilometer zurück. Leonie Naia Fiehland legte mit insgesamt 557 Kilometern die weiteste Strecke zurück.

veröffentlicht am 22.07.2021 um 11:14 Uhr
aktualisiert am 22.07.2021 um 16:20 Uhr

tol-szlz

Autor

Fotoreporter zur Autorenseite

RINTELN. Beim Stadtradeln sind die Berufsbildenden Schulen Rinteln jetzt zum besten Team gekürt worden. Ihre 81 Teilnehmer legten insgesamt 8864 Kilometer zurück.

In der Zeit vom 14. Juni bis 4. Juli beteiligte sich auch die BBS Rinteln zum ersten Mal an der Kampagne des Klima-Bündnisses, dem Stadtradeln. Ihr Ziel war es, gemeinsam als Schule (Schüler, Lehrkräfte und Belegschaft) innerhalb von 21 Tagen die gesamte Strecke von Rinteln zu allen diesjährigen europäischen Austragungsorten der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft zu radeln. Von diesen 18 138 Kilometern schafften sie knapp die Hälfte und erreichten damit von der Distanz her Rom.

Intern gestaltete die BBS die Aktion interessanter und sorgte für Wettkampfcharakter, wie Fabian Stegmann, Abteilungsleiter Unterrichtsverbund erläuterte. So wurden für die drei besten Klassenteams innerhalb der berufsbildenden Schulen Rinteln attraktive Klassenpreise ausgelobt. Hier gewann die Klasse BFM 11 A mit 1683,8 km und durfte sich über Essen vom Grill am letzten Schultag freuen. Zweite wurde die Klasse BGW 11C (1442,4 km) vor der BEM21a mit 1002,9 km.

2 Bilder
Die Urkunde der Stadt Rinteln nahm Günter Potthast, stellvertretender Schulleiter, von Daniel Jakschik (li.) entgegen den Kooperationsvertrag überreichte BKK-24 Regionalleiter Vahdet Soysal. Foto: tol

Zudem gab es eine Einzelwertung und Preise für die drei besten Radler der BBS. Leonie Naia Fiehland legte mit insgesamt 557 Kilometern die weiteste Strecke zurück, danach folgte Heidrun Poock mit 491 und Kevin Mertens mit 452 Kilometern.

Präsentiert wurde bei der Preisverleihung außerdem ein Novum, und zwar der jüngst geschlossene Kooperationsvertrag zwischen den Berufsbildenden Schulen Rinteln und der Krankenkasse BKK 24, den der stellvertretende Schulleiter Günter Potthast zusammen mit BKK 24-Regionalleiter Vahdet Soysal vorstellte. In dessen Zentrum steht eine Kampagne für mehr Bewegung sowie zahlreiche gemeinsame Projekte rund ums Thema Gesundheit. Außerdem soll es jährliche Zielvereinbarungsgespräche geben, um die Zusammenarbeit zwischen Schule und Krankenkasse zu festigen. Die BBS Rinteln hat etwa 1700 Schüler.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige