weather-image
Tariferweiterung für Pendler

Rinteln ab 1. April 2019 in GVH-Tarif

RINTELN/LANDKREIS. Ab April 2019 wird der GVH-Regionaltarif für Pendler auch bis Rinteln gelten. Das teilte die Region Hannover am Dienstagnachmittag mit. GVH „MobilCards“ im Regionaltarif in der Tarifzone „Außenring 3“ sollen dann zusätzlich bis Rinteln sowie bis zu den Bahnhöfen Eystrup und Leese-Stolzenau gelten.

veröffentlicht am 04.12.2018 um 16:55 Uhr
aktualisiert am 04.12.2018 um 18:10 Uhr

Ab April 2019 wird der GVH-Regionaltarif für Pendler auch bis Rinteln gelten. Künftig werden hier die GVH „MobilCards“ im Regionaltarif in der Tarifzone „Außenring 3“ gelten. Foto: Archiv
ri-marie-1410

Autor

Marieluise Denecke Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN/LANDKREIS. Ab April 2019 wird der Regionaltarif für Pendler des Großraum-Verkehrs Hannover (GVH) auch bis Rinteln gelten. Das hat die Region Hannover gestern Nachmittag mitgeteilt. GVH-„MobilCards“ im Regionaltarif in der Tarifzone „Außenring 3“ sollen dann zusätzlich bis Rinteln sowie bis zu den Bahnhöfen Eystrup und Leese-Stolzenau gelten. Diese Pläne wurden gestern im Verkehrsausschuss der Region Hannover vorgestellt. Die Regionsversammlung muss jedoch noch am 18. Dezember zustimmen.

„Mit der Erweiterung des Regionaltarifs in die umliegenden Landkreise werden wir der zunehmenden räumlichen und strukturellen Verflechtung im Erweiterten Wirtschaftsraum Hannover gerecht“, sagt Ulf-Birger Franz, Verkehrsdezernent der Region Hannover. „Ziel ist es daneben natürlich auch, mehr Menschen zum Umstieg vom Auto in den Öffentlichen Personennahverkehr zu bewegen und die klimaschonende Mobilität voranzutreiben.“

Die Kosten für die Vertriebsumstellung übernimmt die Region Hannover. Der jährliche Zuschussbedarf von rund 17 000 Euro, der sich aus den wegfallenden Erlösen des GVH-Tarifs sowie des Niedersachsentarifs ergibt, teilen sich die Region Hannover und die Landkreise auf. Für die beiden Landkreise sind das insgesamt 13 000 Euro jährlich, für die Region 4000 Euro. Das Land Niedersachsen fördert die GVH-Erweiterung zudem in den ersten drei Jahren. r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare