weather-image
16°
×

Rinteln in der Corona-Krise: Polizei lobt Verhalten der Bevölkerung

RINTELN. Sehr zufrieden ist der heimische Polizeichef Jörg Stuchlik mit der Umsetzung der Kontaktverbot-Maßnahmen in der Weserstadt. „Die Leute haben sich auch am Wochenende vorbildlich daran gehalten“, sagt er. Man habe etwa zwölf Beamten der Bereitschaftspolizei als Unterstützung vor Ort gehabt.

veröffentlicht am 06.04.2020 um 14:36 Uhr

DSC_8809

Autor

Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Mit deren Hilfe wurden alle bekannten Hotspots, aber auch die am Samstag wiedereröffneten Baumärkte kontrolliert. „Aber es gab keine größeren Probleme, auch nicht mit Jugendlichen.“ Natürlich müsse man immer wieder mal einen Hinweis aussprechen, „nicht jeder denkt in jedem Moment an das Kontaktverbot“, so Stuchlik. Aber man treffe durch die Bank auf großes Verständnis.

So sei es am Wochenende zwar mal vorgekommen, dass man eine kleine Grillparty auflösen haben müsse. „Da hatten aber alle Verständnis“, so Stuchlik.

Alle Beamten sind mit Schutzmasken ausgerüstet, die sie grundsätzlich bei Einsätzen mit Körperkontakt tragen. „Wir gehen grundsätzlich davon aus, dass eine Infizierung bestehen könnte“, so Stuchlik.

Anzeigen können telefonisch und online aufgegeben werden, das Angebot werde von den Bürgern auch gut angenommen. Wenn es notwendig sei, gibt es aber natürlich auch die Möglichkeit, direkt in die Polizeiwache zu kommen. „Wir klären das dann meist durch die Sprechanlage“, so der Polizeichef.jak




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige