weather-image
24°
×

Positive Bilanz

Rinteln nimmt an „Stadtradeln“ teil: Über 59 000 Kilometer gefahren

RINTELN. „Ein tolles Ergebnis“ – zu diesem Fazit kommt die Stadt Rinteln nach der erstmaligen Teilnahme an der Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln“. 300 aktive Radler in 29 aktiven Teams haben demnach über 59 000 Kilometer erradelt. Das sind die einzelnen Ergebnisse:

veröffentlicht am 29.07.2021 um 05:00 Uhr

RINTELN. „Ein tolles Ergebnis“ – zu diesem Fazit kommt die Stadt Rinteln nach der erstmaligen Teilnahme an der Klima-Bündnis-Kampagne „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“, die zwischen dem 14. Juni und dem 4. Juli stattgefunden hat.

„Die Aktion war ein Riesenerfolg“, teilt die Verwaltung in einer Pressemitteilung mit: Mehr als 300 aktive Radler in 29 aktiven Teams haben demnach für ein besseres Klima in die Pedale getreten und insgesamt 59 142 Kilometer erradelt. Damit konnten rund neun Tonnen CO2 vermieden werden.

Nun hat die Stadt Rinteln die Gewinner der Aktion ausgezeichnet: Horst Burkert aus Todenmann ist mit 2131,7 Kilometern der beste Einzelfahrer. Er erhielt von Daniel Jakschik vom Amt für Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit die Urkunde in Gold und eine Tasche mit Badehandtuch und Trinkflasche, natürlich alles im Rinteln-Design. Platz 2 in der Einzelwertung ging an Hartmut Koy (1620,7 Kilometer) und Platz 3 an Thorsten Krüger (1441,3 Kilometer). Bei der Teamwertung erreichte das Team „Schubertweg“ die höchste Pro-Kopf-Kilometerzahl (669,5 Kilometer pro Kopf) und das Team „Berufsbildene Schulen Rinteln“ bildete, wie berichtet, das größte Team mit der höchsten Gesamtkilometerzahl: 8864 Kilometer. Dahinter folgen die Teams „Stüken“ (6184 Kilometer) und „Gymnasium Ernestinum“ (5334 Kilometer). Die Stadtverwaltung sprach allen ehrgeizigen Radlerinnen und Radlern Dank „für dieses außerordentlich tolle Ergebnis“ aus. r

Bester Einzelfahrer Horst Burkert (re.) erhält von Daniel Jakschik Urkunde und Geschenk.



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige