weather-image
10°
×

Was macht die Kunst?

Rintelner Kunst-Lehrende stellen in der „Alten Druckerei“ aus

RINTELN. In der Projektgalerie „Alte Druckerei“ in der Bäckerstraße haben Interessierte vom kommenden Samstag, 18. Januar, an Gelegenheit, in Augenschein zu nehmen, was Kunstlehrerinnen und -lehrer verschiedener Rintelner Schulen in ihrer Freizeit in ihren Werkstätten und Ateliers erschaffen.

veröffentlicht am 15.01.2020 um 16:34 Uhr

RINTELN. Beteiligt sind Hedwig Öldig (Grundschule Nord), Jessica Nowak (IGS Rinteln), Rita Montalbetti-Kunze, Theo Feldmann und Wolfgang Joop (ehemals Gymnasium Ernestinum) sowie Evelyn Krohn, Julia Hahn und Andrea Büssing (Gymnasium Ernestinum).

Schülerinnen und Schülern Kunst näher zu bringen, ist ein wichtiger Bildungsauftrag. Doch Kunst zu unterrichten ist etwas ganz anderes, als selber künstlerisch tätig zu sein. Wer im Kunststudium die Werkstatt- und Atelierarbeit kennengelernt hat, den lässt das kreative Schaffen nicht mehr los. Neben (oder nach) dem Beruf begeistern sich deshalb viele Lehrerinnen und Lehrer für die künstlerische Auseinandersetzung in unterschiedlichen Genres.

Die Kunstgruppe „Sichtbar“ lädt zur Vernissage am 18. Januar um 11.30 Uhr in die Bäckerstraße 42 herzlich ein. Die Ausstellenden werden anwesend sein.

Die musikalische Gestaltung der Vernissage wird vom Saxophonquartett des Gymnasiums Ernestinum übernommen. Diese neu gegründete Gruppe wird unter Leitung von Daniel Ellermann einen ihrer ersten öffentlichen Auftritte in der Alten Druckerei haben.r




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige