weather-image
×

Beleuchteter Zug startet am Samstag um 16 Uhr

Spenden für Lebenshilfe: Landwirte ziehen durch Stadt

RINTELN. Am Samstag, 5. Dezember, werden zahlreiche Schlepper, festlich geschmückt, durch die Rintelner Innenstadt fahren. Dahinter stecken Landwirte aus der Region, die für die Aktion „Ein Funken Hoffnung“ unterwegs sind. Sie wollen für die Lebenshilfe Rinteln Spenden sammeln:

veröffentlicht am 04.12.2020 um 13:52 Uhr

ri-marie-1410

Autor

Redakteurin / Online zur Autorenseite

RINTELN. Am Samstag, 5. Dezember, werden zahlreiche Schlepper, festlich geschmückt, durch die Rintelner Innenstadt fahren. Dahinter stecken Landwirte aus der Region, die für die Aktion „Ein Funken Hoffnung“ in der Adventszeit Unternehmen und Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen möchten, für wohltätige Zwecke zu spenden.

„Auch wir, die Landwirte aus Rinteln und Umgebung, möchten in dieser Zeit, in der so viele Events ausfallen, mit unseren weihnachtlich geschmückten Treckern Augen zum Leuchten bringen“, sagt Julia Holzgräfe stellvertretend für die heimischen Landwirte. Daher habe man sich kurzfristig überlegt, sich an dieser Aktion, die in mehreren Bundesländern stattfindet, zu beteiligen. Los geht es heute gegen 16 Uhr an der Weserbrücke. In einer rund halbstündigen Tour soll es einmal durch die Innenstadt gehen, vorbei am Kinderschutzbund, an der Burgfeldsweide, um dann über die Hartler Straße und die Weserbrücke in die Nordstadt zu fahren. Ziel soll gegen 16.30 Uhr die Lebenshilfe in der Waldkaterallee sein. Den Bewohnern dort sowie den Bewohnern von Altenheimen entlang der Strecke soll ein Leuchten aufs Gesicht gezaubert werden.

Zum Abschluss wollen die Landwirte auch einen Gastwirt unterstützen und Essen bei demjenigen bestellen, denn, erklärt Holzgräfe: „‚Land schafft Verbindung‘ solidarisiert sich auch mit dem heimischen Gastgewerbe und fordert durch die Aktion ‚#Lokalhelfer‘ die Bevölkerung auf, Essen zu bestellen, sich liefern zu lassen, es abzuholen.“

Des Weiteren bitten die Landwirte Unternehmen und Bürger darum, dass auf das Spendenkonto der Lebenshilfe viele Beträge eingehen, damit dort der ein oder andere Herzenswunsch erfüllt werden kann. Das Konto lautet: Lebenshilfe Rinteln e.V., Sparkasse Schaumburg, IBAN: DE 68 2555 1480 0510 3139 35.

Bei der bundesweiten Aktion „Ein Funken Hoffnung“ handelt es sich um eine Aktion zum Aufruf von Spenden des Zusammenschlusses „Land schafft Verbindung“. Dabei machen sich weihnachtlich geschmückte Traktorkolonnen in verschiedenen Städten und Ortschaften auf den Weg und steuern dabei Kinderkliniken, Kinderheime und Altenheime an. „Vorrangig soll durch diese Aktion ein wenig Licht ins Dunkle gebracht werden“, erklären die heimischen Landwirte.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige