weather-image
17°

Arbeiten auch auf privatem Grund

Stadt muss Kanal sanieren – 20 Bürger verweigern Zustimmung

RINTELN. Der Abwasserbetrieb der Stadt muss den Abwasserkanal zwischen Dingelstedtwall und Ost-Contrescarpe erneuern. Das Problem: Um den Kanal zu sanieren, muss die Stadt teils auch auf privatem Grund arbeiten. 20 Betroffene verweigern hierfür die Zustimmung. Jetzt hat Rinteln den Landkreis um Rechtshilfe gebeten:

veröffentlicht am 17.08.2019 um 00:00 Uhr

Der 750 Meter lange Kanal in der ehemaligen Flutmulde soll bald saniert werden. Die Arbeiten müssen teilweise auf privaten Grundstücken durchgeführt werden. Davon sind nicht alle Betroffenen begeistert. Foto: tol
ri-marie-1410

Autor

Marieluise Denecke Redakteurin / Online zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige