weather-image
18°

Was zwitschert denn da?

Stunde der Gartenvögel: Nabu lädt zur Singvogel-Safari ein

RINTELN. Am bevorstehenden Muttertagswochenende ruft der Nabu bundesweit zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Die Naturschützer des Nabu Rinteln laden aus diesem Anlass zu einer spannenden Singvogel-Safari in den Blumenwall ein.

veröffentlicht am 08.05.2019 um 11:13 Uhr
aktualisiert am 08.05.2019 um 17:20 Uhr

Die Blaumeise ist in vielen heimischen Gärten vorzufinden. Foto: Kathy Büscher

Nach dem Motto „Was zwitschert denn da?“ wird dem gefiederten Artenreichtum in Rintelns Grüngürtel nachgespürt. Allerhand Singvögel wie Blaumeise, Rotkehlchen und Grünspecht stehen auf dem Plan. Am Samstag, 11. Mai, um 8 Uhr geht es unter Leitung von Klaus Henning-Dageförde am Parkhaus Pferdemarkt los, um im Rahmen einer etwa zweistündigen Wanderung den Singvögeln entlang der Wege im Blumenwall nachzuspüren. Festes Schuhwerk und ein Fernglas sind empfohlen, das Mitbringen eines eigenen Bestimmungsbuchs ist von Vorteil. Es wird um einen Kostenbeitrag in Höhe von 5 Euro gebeten. Für Nabu-Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos.

Unabhängig davon lädt der Nabu alle Naturfreundinnen und -freunde ein, bei der großen Gartenvogelzählung an diesem Wochenende mitzumachen. „Das geht ganz einfach: Man beobachtet und zählt eine Stunde lang die Vögel im Garten, vor dem Balkon oder im Park. Anschließend meldet man die Beobachtungen an den Nabu entweder per Post, telefonisch oder online (www.stundedergartenvoegel.de). So kann man den Spaß an der Natur mit dem Nutzen für den Naturschutz verbinden“, erläutert Dageförde.

Die Ergebnisse der „Stunde der Gartenvögel“, die zu den größten sogenannten „Citizen Science“-Aktionen im deutschsprachigen Raum gehört, sind umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen. Teilnahmebroschüren gibt es in zahlreichen Rintelner Geschäften.r




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare