weather-image
29°
SV Obernkirchen schlägt SV Ramlingen-Ehlershausen

SVO: Erster Heimsieg nach 359 Tagen

OBERNKIRCHEN. Gegen die U 23 des SV Ramlingen-Ehlershausen gab es einen nie gefährdeten 3:0-Erfolg für den SVO.

veröffentlicht am 22.05.2018 um 10:50 Uhr

SVO-Abwehrchef Patrick Mitmann (links) setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch. FOTO: uk

Autor:

daniel kultau

OBERNKIRCHEN. Die Spieler und Verantwortlichen des bereits abgestiegenen Fußball-Bezirksligisten SV Obernkirchen dürften ein wenig geknickt gewesen sein, dass der Dienstag kein Feiertag ist. Nach dem ersten Heimsieg der Saison hätten sie wohl gerne noch länger gefeiert. Gegen die U 23 des SV Ramlingen-Ehlershausen gab es einen nie gefährdeten 3:0-Erfolg.

„Es war ein bisschen überraschend für alle, aber absolut verdient“, freute sich SVO-Ko-Trainer Giuseppe Inserra. Los ging es schon in der 13. Minute. Nach einem schnellen Konter über Yannick Brandhorst und Ali Yel nahm Kastriot Rexhepi den Ball an der Strafraumkante an und versenkte ihn unhaltbar per Flachschuss im langen Eck. Das 2:0 fiel dann durch Nazar Adsiz, der nach einem Freistoß und der nachfolgenden Kopfballablage per Volleyschuss traf (45.). Das Pausenergebnis war dabei schmeichelhaft für die Gäste.

Diese standen sehr hoch und weil das von SVO-Trainer Martin Prange geforderte Umschaltspiel sehr gut funktionierte, tauchten die Obernkirchener häufig frei vor dem Ramlinger Gehäuse auf. Leberke, Matz und Co. scheiterten allerdings immer wieder. In der zweiten Halbzeit lieferte der Gast kaum noch Gegenwehr, sodass der Heimsieg nie in ernsthafte Gefahr geriet. Torben Wehmeyer machte dann nach einem Konter mit seinem 3:0 (77.) den Deckel auf die Partie.

SVO: Özel, Niemann, Mitmann, Marzinowski, Wehmeyer, Adsiz, Matz, Brandhorst, Rexhepi, Leberke (62. M. Franke), A. Yel.

Mehr Artikel zum Thema
Anzeige
Anzeige
Kommentare