weather-image
16°

SZ/LZ-Serie zur Altersarmut: Auch arme Senioren haben im Pflegeheim noch Geld zur Verfügung

Taschengeld fürs Heim

RINTELN. Manche der Menschen, die im Pflegeheim leben, müssen Sozialhilfe beziehen, weil ihre Rente für die Heimkosten nicht ausreicht. Das bedeutet aber nicht, dass sie gar kein Geld mehr zur Verfügung haben. 114 Euro und 48 Cent, so viel Taschengeld steht ihnen auf jeden Fall zu. Ist das eher wenig Geld? Oder kommt man gut damit aus?

veröffentlicht am 15.02.2019 um 18:17 Uhr

pflege-pixabay
ri-cornelia2-0711

Autor

Cornelia Kurth Reporterin zur Autorenseite



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige