weather-image
Kreisstraße 77 stundenlang gesperrt

Tragisches Unglück: Linienbus im Graben – Fahrer stirbt

WENNENKAMP/UCHTDORF. Die Kreisstraße 77 zwischen Wennenkamp und Uchtdorf musste von der Polizei am Mittwochabend für mehrere Stunden gesperrt werden, weil ein Linienbus im Straßengraben lag. Der Fahrer verstarb bei dem Unfall.

veröffentlicht am 08.08.2018 um 21:05 Uhr
aktualisiert am 09.08.2018 um 10:44 Uhr

Vor der Bergung des verunglückten Busses nahm die Polizei mit aufgestellten Messmarken die Unfalldaten auf. Die Feuerwehren aus Uchtdorf und Wennenkamp halfen, die Straße abzusperren. Foto: tol

WENNENKAMP/UCHTDORF. Die Kreisstraße 77 zwischen Wennenkamp und Uchtdorf musste von der Polizei am Mittwochabend gegen 18.45 Uhr für mehrere Stunden gesperrt werden, weil ein Linienbus im Straßengraben lag. Der Fahrer verstarb bei dem Unfall.
Den Fahrer fanden eintreffende Einsatzkräfte zusammengesackt am Lenkrad vor. Offenbar hatte der 67-jährige Mann kurz vor 19 Uhr nach einer Linkskurve die Kontrolle über den Bus verloren. Der Grund hierfür ist bislang ungeklärt. Notarzt und Rettungsdienst versuchten, den Verunglückten zu reanimieren, doch der Mann starb noch an der Unfallstelle. In dem Bus auf Linienfahrt befanden sich zu der Zeit keine Fahrgäste. Auch kamen sonst keine unbeteiligten Personen zu Schaden. Bis 0.15 Uhr blieb die K77 voll gesperrt. Die Straße wurde nach der aufwändigen Bergung wieder freigegeben.

Im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Uchtdorf, Ortsfeuerwehr Wennenkamp, Ortsfeuerwehr Exten, Polizei und Rettungsdienst.

Sachdienliche Hinweise von Zeugen zum Unfallhergang bitte telefonisch an die Polizei Rinteln unter (05751) 95450.




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare