weather-image
18°
×

Kein Weserwasser zum „Gießen“

Trinkwasser für durstige Grünflächen – Ratsherr sucht Alternative

RINTELN. Knapp 18 000 Kubikmeter Wasser braucht die Stadt im Jahr, um ihre Sportplätze, Friedhöfe und die Grundstücke rund um Kindertagesstätten, Schulen und Dorfgemeinschaftshäuser zu bewässern. Woher dieses Wasser kommt, fragte CDU-Ratsherr Anthony Lee während der letzten Ratssitzung an. „Aus der Leitung“, so Bürgermeister Thomas Priemers lakonische Antwort.

veröffentlicht am 13.05.2020 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 13.05.2020 um 18:00 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige