weather-image
16°
×

NABU gibt Tipps zur Vogelbeobachtung

Vogelbestimmung leicht gemacht – per App

RINTELN. Früh morgens, wenn die Dämmerung beginnt, fangen bereits viele unserer heimischen Singvögel an zu zwitschern. Besonders der eindringliche, schöne Gesang unserer Amseln läutet unsere Frühlingstage ein. Hinzu gesellen sich Rotkehlchen, Zaunkönig und Heckenbraunelle. Mittlerweile sind auch der Zilpzalp und die Mönchsgrasmücke aus ihren Winterquartieren zu uns zurückgekehrt und können gehört und beobachtet werden.

veröffentlicht am 02.04.2020 um 14:39 Uhr

RINTELN. Auch Buch- und Grünfink, verschiedene Meisen sowie viele weitere Arten fühlen sich in unseren Gärten wohl. Da zur Eindämmung von Covid-19 sämtliche Veranstaltungen abgesagt worden sind, haben viele Menschen nun vielleicht die Gelegenheit, die Natur individuell zu erkunden – und müssen dafür noch nicht einmal das Haus oder Grundstück verlassen. Aber auch in Hecken und Bäumen der Rintelner Grünanlagen wie dem Blumenwall oder der Schlingwiese lassen sich unsere heimischen Singvögel gut erspähen.

Zur Bestimmung der einzelnen Gartenvögel gibt es mittlerweile auch moderne Medien. Für mobile Endgeräte gibt es die Vogelbestimmungs-App „Vogelwelt“, die unter https://www.nabu.de/natur-und-landschaft/natur-erleben/spiele-apps-klingeltoene/vogelwelt.html abgerufen werden kann. Die häufigsten Gartenvögel findet man auch auf der Homepage des NABU: https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-gartenvoegel/vogelportraets/index.html.

Wer doch ein wenig in die ferne Vogelwelt schweifen möchte, muss darauf ebenso wenig verzichten. So kann man auf www.birdingplaces.eu zu Hause weiter Vögel beobachten und einen der Hunderte von Vogelbeobachtungsplätzen in Deutschland und Europa online besuchen und nach Gebieten und Vögeln suchen, die man sehen möchte.

Vogelbeobachtungen in natura oder online können eine gute Übung für die „Stunde der Gartenvögel“ sein: Wie in jedem Jahr wird auch wieder die „Stunde der Gartenvögel“ stattfinden, zu der Naturinteressierte aufgerufen werden, um Vögel zu beobachten und zu melden. Diese wird vom 8. bis 10. Mai stattfinden. Weitere Infos zur bundesweit größten Citizen-Science-Aktion gibt es unter www.stundedergartenvoegel.de.r




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige