weather-image
×

Mitarbeitergespräche nur mit Termin

Wegen Omikron: Stadtwerke Rinteln schließen Kundenzentrum

RINTELN. Das Kundenzentrum der Stadtwerke Rinteln im Bahnhofsweg 22 ist ab sofort geschlossen. Das teilen die Stadtwerke mit. Hintergrund ist, die Versorgung aufrechtzuerhalten, obwohl sich die Omikron-Variante rasant ausbreitet. Bei dringenden Fällen können Mitarbeitergespräche vereinbart werden:

veröffentlicht am 11.01.2022 um 17:30 Uhr

11. Januar 2022 17:30 Uhr

RINTELN. Das Kundenzentrum der Stadtwerke Rinteln im Bahnhofsweg 22 ist ab sofort geschlossen. Das teilen die Stadtwerke mit. Hintergrund ist, die Versorgung aufrechtzuerhalten, obwohl sich die Omikron-Variante rasant ausbreitet. Bei dringenden Fällen können Mitarbeitergespräche vereinbart werden:

Anzeige

RINTELN. Das Kundenzentrum der Stadtwerke Rinteln im Bahnhofsweg 22 ist ab sofort geschlossen. Dies sei vor dem Hintergrund der starken Verbreitung der Omikron-Variante eine Vorsichtsmaßnahme, um die Versorgung mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme aufrechtzuerhalten, teilen die Stadtwerke mit. Um weiterhin für die Kunden da sein zu können, so die Stadtwerke, werden so persönliche Kontakte reduziert und Ansteckungen damit verhindert.

Telefonische Servicezeiten, unter 05751/7000, sowie die Möglichkeit der schriftlichen Kontaktaufnahme per E-Mail an info@stadtwerke-rinteln.de bleiben bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Mitarbeiter-Gespräche nur mit Termin möglich

Wenn ein persönlicher Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtwerke Rinteln unbedingt notwendig ist, werden Kunden gebeten, ausschließlich die Online-Terminvergabe unter www.stadtwerke-rinteln.de zu nutzen. Aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln können die Mitarbeiter der Stadtwerke nur mit Termin persönlich gesprochen werden. Der Zutritt ist nur mit Termin und mit FFP2-Maske sowie unter Einhaltung der 2G-Regelung möglich.

Weiterhin ist auch das Verwaltungsgebäude „Bahnhofsweg 6“ für den Kundenverkehr ab sofort geschlossen.

Stadtwerke verschickt Jahresabrechnungen am 22. Januar

Ab Samstag, den 22. Januar wird die Post die Jahresabrechnung der Stadtwerke an alle Kunden verteilen. Diesbezüglich haben die Stadtwerke eine verlängerte Erreichbarkeit für den Zeitraum vom 24. Januar bis 3. Februar eingerichtet. Und zwar Montag bis Donnerstag von 7 bis 18 Uhr, Freitag von 7 bis 15 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr.

Neben dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sowie der Kundinnen und Kunden vor einer Ansteckung mit dem Corona-Virus steht für die Stadtwerke insbesondere die Gewährleistung der Versorgungssicherheit mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Wärme im Vordergrund. red