weather-image
15°
×

„Wir mussten ihn loslassen“

Wie eine Familie sich Hilfe für den behinderten Sohn suchte

RINTELN. Ursula Kirchner (72) und ihre Tochter haben es einfach getan, eine Anzeige aufgegeben für ihren Sohn und Bruder Carsten Kirchner. „Er ist ein fröhlicher, gerechter Mensch, der viel mitbekommt und immer weiß, wenn irgendwo was los ist“, heißt es darin.

veröffentlicht am 27.04.2019 um 00:00 Uhr

ri-cornelia2-0711

Autor

Reporterin zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Monatspass Kompakt

31 Tage Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

4,90 €

monatlich

Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 22,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige