weather-image
×

Aber Standorte nicht lückenlos erfasst

Zahl der Defibrillatoren wächst auch in Rinteln

RINTELN. Etwa seit 2003 gibt es in öffentlichen Räumen Defibrillatoren. Medizingeräte, die bei plötzlich auftretendem Herzflimmern Leben retten sollen. Die Technik dieser Stromstoßgeber, die auch ein Laie bedienen kann, wurde immer besser. Inzwischen ist bei uns ein wahrer Wettbewerb ausgebrochen, Defibrillatoren anzuschaffen und überall aufzuhängen.

veröffentlicht am 14.02.2021 um 13:50 Uhr

Avatar2

Autor

Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • alle de+-Artikel und Smartphone-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen.
  • Jederzeit kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen.
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die SZLZ-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige