weather-image
22°

Akte räumt Fehler ein, offiziell wird er abgestritten / Nach Hause geschickt mit „ungeheuren Schmerzen“

Auge blind nach OP am Grauen Star

STADTHAGEN. Mitte Juni trat Friedrich Greger (Name von der Redaktion geändert) den Weg nach Stadthagen an, um sich am rechten Auge operieren zu lassen. Wenige Monate zuvor war dem Meerbecker Grauer Star diagnostiziert worden. Die Linsentrübung beeinträchtigte sein Sehvermögen zum Teil stark. Eine Behandlung im Stadthäger Augenarztzentrum sollte Abhilfe schaffen. Stattdessen ist der 72-Jährige auf dem betroffenen Auge jetzt blind.

veröffentlicht am 13.07.2018 um 20:39 Uhr

Im Augenarztzentrum in Stadthagen sieht man keinen Behandlungsfehler. Foto: rg

Autor:

Lennart Hecht und Jan-Christoph prüfer



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige