weather-image
22°
×

Umstrittene Gruppe

Bundesweite Aktion„Fridays gegen Altersarmut“ demonstriert in Stadthagen

STADTHAGEN. Ein gutes Dutzend Stadthäger hat am Freitag unter dem Motto „Fridays gegen Altersarmut“ bei einer Mahnwache auf dem Marktplatz demonstriert. „Das sind schon mehr, als ich gehofft habe – aber wir könnten ruhig noch ein paar mehr Bürger erreichen“, sagte Frank Selle, der die Veranstaltung in der Kreisstadt organisiert hatte.

veröffentlicht am 24.01.2020 um 16:39 Uhr

„Jeder, auch die Politiker, sollten in einen Grundrententopf einzahlen – daraus könnten dann sozial gerechte Renten gezahlt werden“, forderte Selle stellvertretend für die Gruppe. „Von 500 Euro im Monat kann niemand leben. Es ist beschämend, wenn Menschen 45 Jahre einzahlen und dann Pfandflaschen sammeln müssen.“ Ihm gehe es darum, „den Druck nach oben“ zu erhöhen.

Die gestrige Aktion fand bundesweit statt und ist umstritten, weil sie auch rechte Parteien und Personen anzieht (wir berichteten). Zumindest stellenweise lässt auch Selles Facebookprofil auf eine Nähe zu deren Gedankengut schließen, dieser betont aber: „Wir folgen keiner Gruppierung, ob rechts oder links.“

Die Stadthäger wollen jedenfalls weitermachen: Für Februar will Selle die nächste Mahnwache anmelden. tro




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige