weather-image
22°

Streit um Gebrauchtmarkt Second geht weiter / Partei will Brandschutz prüfen und Verpächter belangen / Stadt sieht keine Verstöße

CDU lässt nicht locker

ENZEN. Die CDU legt mit einer Stellungnahme nach im Streit um den Gebrauchtwarenmarkt Second in Enzen. Dessen Geschäftsführer Patrick Völkoi gibt sich derweil gelassen – und vermutet hinter der scharfen Kritik eine einzige Anwohnerin.

veröffentlicht am 05.08.2018 um 16:45 Uhr

Patrick Völkoi (kleines Bild) sieht sich mit seinem Gebrauchtwarenhandel zu Unrecht am Pranger. Fotos: jcp

Autor:

Mira Colic und Jan-Christoph Pruefer



Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige