weather-image
×

Kein Essen, Trinken oder Rauchen

Keine Ausnahmen der Maskenpflicht in der Stadthäger Fußgängerzone zugelassen

STADTHAGEN. Bei der Maskenpflicht in der Stadthäger Fußgängerzone wird keine Ausnahme gemacht - der Mund-Nasen-Schutz muss durchgängig getragen werden. Auch Trinken, Essen oder Rauchen ist demnach nicht erlaubt.

veröffentlicht am 18.11.2020 um 15:35 Uhr
aktualisiert am 18.11.2020 um 17:13 Uhr

Wer in der Fußgängerzone von Stadthagen unterwegs ist, muss seine Mund-Nasen-Bedeckung ständig tragen und darf sie auch nicht zum Essen, Trinken oder Rauchen absetzen. Auch im Sitzen gelten keine Ausnahmen. Das teilt Kreissprecherin Anja Gewald auf Anfrage mit.

Die Maskenpflicht lasse demnach hier keinen Ermessensspielraum zu, zumal die Fußgängerzone zum Zweck des Konsums jederzeit verlassen werden könne. Die Allgemeinverfügung gilt noch bis mindestens Ende November.  

 

Diskussion nach verkaufsoffenen Sonntag

Zuletzt hatte es am verkaufsoffenen Sonntag eine Diskussion rund um die richtige Handhabung der Maskenpflicht gegeben. Vor einem Geschäft waren frische Waffeln angeboten worden. Das warf in der Politik die Frage auf: „Wie wollen sie den Bürgern erklären, dass sie konsequent Mundschutz tragen müssen, wenn es doch Waffeln zu essen gibt?“ Wie jetzt klar wird, hätte der Einzelhändler zwar Waffeln verkaufen, die Kunden hätten diese aber nicht vor Ort verspeisen dürfen. 

Von Mira Colic




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige