weather-image

„Große Datenmengen“ werden gesichtet

Lehrer soll Tausende Kinderpornos besessen haben

STADTHAGEN. Die Ermittlungen gegen einen Stadthäger Lehrer werden sich noch hinziehen. Das macht Hannovers Staatsanwalt Thomas Klinge deutlich. Es seien „große Datenmengen“ gesichtet worden. Doch wie genau läuft die Auswertung von Datenmengen im Terabytebereich ab? Wir haben nachgefragt:

veröffentlicht am 10.06.2019 um 17:22 Uhr

Der Lehrer aus Stadthagen, gegen den Missbrauchsvorwürfe im Raum stehen, soll Tausende Kinderpornos besessen haben. Derzeit wird das Material von der Polizei geprüft. Quelle: Symbolfoto, dpa

Autor:

Verena Gehring



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige