weather-image
Alte Polizei bietet Theatererlebnis für die ganze Familie an / Matinee am 2. September

Plädoyer für Toleranz

STADTHAGEN. Es ist ein Plädoyer für Respekt und Akzeptanz gegenüber dem Fremden und ein Ereignis für die ganze Familie: Die Alte Polizei in Stadthagen lädt alle Kinder, Eltern und Großeltern zu einem besonderen Theatererlebnis ein. Am Sonntag, 2. September, gastiert das Theater „Feuer und Flamme“ im Saal des Kulturzentrums an der Obernstraße 29.

veröffentlicht am 17.08.2018 um 16:53 Uhr

Tanja Klinger spielt das Solostück „Woanders ist jetzt hier“ in der Alten Polizei. Foto: pr.
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der SZ/LZ? Dann melden Sie sich hier mit Ihren SZ/LZ -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Vorstellung „Woanders ist jetzt hier“ beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Anmeldungen sind nicht nötig. Im Café gibt es bereits ab 10 Uhr Kaffee, Kakao und Waffeln, lädt Heike Klenke von der Alten Polizei ein. Zudem gibt es für Kinder ab 10 Uhr eine kostenlose, spielerische Einführung in die Thematik des Stücks mit den regionalen Künstlerinnen Diana Kolb und Funda Gür.

Das Solostück wird von Tanja Klinger gespielt, Regie führt Ulrike Willberg. Es geht um Weggehen und Ankommen, um das Thema Flucht. Dunja kommt von „woanders“ und versucht mit jeder Menge Erinnerungen im Kopf und voller Hoffnungen in einem neuen Zuhause anzukommen. „Es ist emotional, ernsthaft, aber auch komisch und optimistisch“, sagt Klenke.

Die Aufführung ist die zweite in der landesweiten Veranstaltungsreihe „Spielplatz Niedersachsen“, die die Veranstaltung bezuschusst.

Nachdem die erste Veranstaltung der Theaterreihe im April nur mäßig besucht war, erwartet das Team diesmal ein größeres Publikum, sagt Peter Kozielski, der für den Bereich Kindertheater im Kulturzentrum zuständig ist. kil




Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare