weather-image
15°
×

Vermisstenfall

Wieder da: 64-Jährige aus Stadthagen wohlbehalten aufgefunden

STADTHAGEN. Eine 64-Jährige Stadthägerin, die gestern Nachmittag von ihrer Tochter als vermisst gemeldet wurde, konnte wohlbehalten aufgefunden werden. Ein Passant hatte die Frau am Abend auf dem Raiffeisengelände am Bahnhof entdeckt.

veröffentlicht am 28.01.2021 um 14:47 Uhr

Die Polizei hat am Mittwoch mehrere Stunden nach einer 64-Jährigen gesucht. Wie ein Sprecher mitteilt, rief die Tochter der Stadthägerin um 14.20 Uhr auf der Wache an und meldete den Vorfall. Da hatte sie ihre Mutter bereits zwei Stunden lang gesucht.

Die 64-Jährige sollte eigentlich vor der Sparkasse am Markt auf die Tochter warten, die dort etwas zu erledigen hatte. Als diese um kurz nach 12 Uhr rausging, war die Mutter verschwunden. Die Beamten suchten mit zwei Streifenwagen nach der Vermissten. Auch Mantrailerhunde wurden aus Höxter angefordert. Spürhund Ivy hatte gerade die Fährte der Vermissten aufgenommen, da ging ein Anruf auf dem Kommissariat ein.

Frau bleibt unverletzt

Ein Passant meldete gegen 18.35 Uhr eine scheinbar verwirrte Frau auf dem Raiffeisengelände am Bahnhof. Dabei handelte es sich um die 64-Jährige, die an Alzheimer erkrankt ist. Sie wurde bei dem Vorfall nicht verletzt, auch weil sie der Witterung entsprechend gekleidet war. 

Von Verena Gehring




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige